Navigation

Kürbis - Willkommen im Herbst

Wenige Dinge sagen so sehr “Es ist Herbst!” wie die alljährlich sehnlichst erwartete Wiederkehr der Kürbisse in unsere Töpfe, Pfannen und Teller. Aber was ist der Kürbis eigentlich für ein Gewächs, und was macht ihn im Herbst so beliebt? Anna’s Best hat sich für Sie darüber schlau gemacht. 

Seit jeher beliebt

Auch wenn der Kürbis in den letzten Jahren einen Popularitätsschub erfahren hat, so war er eigentlich schon immer äusserst gefragt. Bereits vor 8’000 bis 10’000 Jahren war der Kürbis auf dem amerikanischen Kontinent in aller Munde. Damit wird er länger verzehrt als Mais oder Bohnen. Mit der Entdeckung Amerikas fand er dann seinen Weg nach Europa. Und obwohl er früher als Arme-Leute-Essen galt, ist der Kürbis heutzutage wieder eine beliebte Zutat in der Küche - von der Sternegastronomie bis zu den heimischen Rezepten.

2160x1215-migros-annasbest-kuerbis-illu-1.jpg

Du bist der Richtige

Mit Gemüse ist das immer so eine Sache: welches ist denn nun reif, welches noch nahezu ungeniessbar? Beim Kürbis ist das ganz einfach herauszufinden. Es gibt zwei einfache Tricks, mit denen sich ziemlich gut bestimmen lässt, ob ein Kürbis unreif, genau richtig oder gar schon etwas zu alt ist. Zum einen kann man den Stiel prüfen. Ist der Stiel noch am Kürbis und bereits etwas verholzt, so ist das ein Zeichen, dass der Kürbis reif geerntet wurde. Vorsicht bei Kürbissen ohne Stiel: diese könnten bereits ungeniessbar sein. Zweitens: Der Klopftest. Ein reifer Kürbis sollte etwas hohl klingen, wenn Sie ihn anklopfen.

2160x1215_kuerbis_2.jpg

Mehr als ein Herbstgemüse

Den Kürbis bringen wir intuitiv stets mit den herbstlichen Monaten des Jahres in Verbindung. Damit lassen wir aber einen grossen Teil der Kürbissaison aussen vor, denn man unterscheidet zwischen Sommer- und Winterkürbissen. Sommerkürbisse, zu denen unter anderen auch die Zucchetti gehört, werden jung geerntet und sind nur für kurze Zeit haltbar. Winterkürbisse, diejenigen, die wir im Herbst essen, sind am Strauch ausgereift und darum bedeutend länger haltbar. Sie können bis zu sechs Monate gelagert werden.

2160x1215_kuerbis_3.jpg

Kürbis in der Küche

Im Herbst isst man Kürbis. Aber nicht nur als köstliche Suppe ist der Kürbis eine Freude auf dem Teller. Ob als Kartoffelersatz in Pommes Frites, Gratin oder Rösti, als aromatischer Zusatz in Spätzli, Risotto oder Gnocchi oder als feine, herbstliche Beilage: der Kürbis entfaltet im Essen seinen einzigartigen, süsslichen Geschmack und lädt zum genussvollen Experimentieren in der heimischen Küche ein.

Anna’s Best hat für Sie den richtigen Kürbis parat: