Navigation

Frühstück, forever!

Ein Drittel der Schweizerinnen und Schweizer verzichtet aufs Frühstück. Unter den 20- bis 40-Jährigen liegt der Anteil sogar noch höher. Dabei spricht vieles für den kulinarisch ausgewogenen Start in den Tag!

Ein kleines Manifest der frischen Energie am Morgen

2160x1215-Fruestueck-forever-Content1.jpg

1. Frühstücken ist Auftanken

Kopf und Körper brauchen Energie, um morgens die volle Leistung zu entfalten und neue Herausforderungen anzugehen. Wer frühstückt, schafft die aktivierende Basis für den Tag – und denkt nicht schon um zehn pausenlos ans Mittagessen.

2160x1215-Fruestueck-forever-Content2.jpg

2. Keine Zeit gibt’s nicht

Die Fragen lautet vielmehr: Welche Produkte passen zu meinen morgendlichen Gewohnheiten? Zum Frühstück muss es kein altbekanntes Konfibrötli sein, das prinzipiell auf der falschen Seite landet, wenn es aus der Hand fällt.

2160x1215-Fruestueck-forever-Content3.jpg

3. Die Zmorge-Formel hat’s in sich

Ein ausgewogenes Frühstück beinhaltet ein Getreideprodukt (vorzugsweise Vollkorn), ein Milchprodukt (Milch, Joghurt, Käse) sowie eine Portion Früchte oder Gemüse. Genügend zu trinken ist ebenso wichtig, deshalb gehört zum Zmorge ein Kaffee, eine Tasse Tee oder ein Glas Wasser.

2160x1215-Fruestueck-forever-Content4.jpg

4. 100-jährig und immer noch frisch

Haferflocken und «Breakfast Bowls» feiern in den sozialen Medien gerade ihr Comeback. Dies ist nicht zuletzt dem Birchermüesli zu verdanken: Vor über hundert Jahren entdeckte der Schweizer Doktor Bircher die energetische Mischung aus Haferflocken, Früchten und Milch.

2160x1215-Fruestueck-forever-Content5.jpg

5. Ein Energiedrink mit Zukunft

Smoothies aus purem Obst machen es leicht, beim Frühstück auf die empfohlene Fruchtportion zu kommen. Und sie lassen sich problemlos unterwegs geniessen. Am frischen Energiedrink finden alle Gefallen, die sich zum Start in den Tag was Gutes gönnen.

Die Balance macht’s aus!

Der ausgewogene Zmorge lässt Spielraum: Wählen Sie selbst, ob’s lieber Müesli oder (Vollkorn)Brot sein soll, welche Früchte oder Gemüse auf den Teller (oder ins Glas) kommen und ob Milch, Joghurt oder Käse die wertvollen Eiweisse liefern.

2160x1215-Fruestueck-forever-Content6.jpg

Fruchtige Booster zum Start in den Tag: